Im Alter alternativ wohnen

 
Wohnprojekt "Gemeinschaftliches Wohnen" in Aglasterhausen - Interessenten Informierten sich
 
Aglasterhausen.
Das Thema "anders wohnen im Alter" wird fast überall heiß diskutiert. Wer die Heimunterbringung vermeiden oder den Austausch zwischen den Generationen gewähren will, der sollte sich schon heute Gedanken über alternative Wohnmöglichkeiten im Alter machen. Die Arbeitsgemeinschaft "Forum gemeinschaftliches Wohnen im Alter", 1989 gegründet und 1992 als bundesweiter Verein konstituiert, befasst sich mit dieser Thematik.

Am Samstag fand die Besichtigung eines solchen Wohnprojektes im "Hofacker" in Aglasterhausen statt, und die Interessierten nutzten diesen Tag, um sich ihre vielleicht zukünftigen Nachbarn näher anzuschauen. Das ehemalige Betriebsgelände der Firma Gerscher Druck wurde umgebaut und den Verhältnissen angepasst. Horst Gerscher, Vermieter dieses Wohnprojekts, arbeitet mit dem Forum eng zusammen.

"Gemeinsam statt einsam" lautet der Leitspruch und soll Menschen ab 50 Jahren eine Wohnalternative bieten. In solchen Wohnprojekten leben Menschen, die sich nach Alter, Herkunft und Einkommen voneinander unterscheiden, jedoch ähnliche Wohnvorstellungen haben.

Die Wohnflächen werden so gestaltet, dass sie ohne großen Aufwand den sich ändernden Bedürfnissen von Älteren oder Behinderten angepasst werden können. Zum Wohnen in der Zurückgezogenheit der eigenen vier Wände gehört als Ergänzung ein Bereich für gemeinsame Aktivitäten. Dies ist in dem Wohnprojekt Aglasterhausen durch einen Gemeinschaftsraum gewährleistet.

Es bieten sich dort acht Wohneinheiten, ausgestattet mit Zwei- und Drei Zimmer-Wohnungen von etwa 60 bis 97 qm und jeweils einem Balkon oder Terrasse. Durch rollstuhlgerechte Duschen, breitere Türen und einem Aufzug haben auch Rollstuhlfahrer keine Probleme.
Das Verwalten der Wohnanlage soll ausschließlich Sache der Bewohner sein. Dazu gehört auch die gemeinsame Planung und Organisation des Alltagslebens. Nach Bedarf können jedoch jederzeit externe Hilfen zugezogen werden.